Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
+41(0) 71 672 17 10

9. Klasse präsentiert ihre Quartalsarbeiten


Erdöl, Seil, Foto, Glas, Milch... – die Schüler*innen der 9. Klasse haben auch in diesem Jahr abwechslungsreiche und interessante Themen für ihre Quartalsarbeiten gewählt. Mehrere Monate beschäftigten sie sich intensiv mit einem Gegenstand, der uns im Alltag häufig begegnet, ohne dass man sich allzu viele Gedanken darüber macht. An zwei Abenden im Februar stellten die Neuntklässler*innen ihre Forschungsarbeiten vor und berichten nun hier von ihren Erfahrungen.

Aliena: Digitales Zeichnen

Es hat mir Freude gemacht, das Thema «digitales Zeichnen» näher vorzustellen, da viele davon nichts wissen oder es unterschätzen und denken, dass der Computer alles selber macht.

Amelie: Kräuter

Es hat mir ausserordentlich gefallen, mit den Leuten, die an meinen Stand kamen, zu sprechen. Viele waren begeistert von meiner Arbeit, sie teilten meine Begeisterung für die Kräuter und gaben mir weitere Ideen. Der Vortrag an sich war aufregend und hat mir persönlich grossen Spass bereitet. Das Schönste war, dass wir alle, die gesamte Klasse, miteinander unterwegs waren und uns gegenseitig unterstützt haben. Wir hatten ein bereicherndes Erlebnis.


Anna: Die Milch

Die gemeinsamen Gespräche mit den Gästen waren sehr spannend und ich habe einige Neuheiten noch dazu erfahren. Das Präsentieren vor all den interessierten Besuchern bereitete mir viel Freude. Nun profitiere ich immer noch sehr von meinem Wissen über die Milch, ich kann nun viele Zusammenhänge besser fassen und verstehen. Mir stellen sich weiterhin Fragen zum Thema, denen ich immer noch neugierig nachgehe. Auch die Fragen aus dem Publikum waren gut gestellt, sie brachten auch mich zum Nachdenken. Die gesamte Atmosphäre während der Schreibarbeit und vor allem der Vorbereitung für die Präsentationen war sehr schön. Gemeinsam haben wir nun alle, so glaube ich, eine wertvolle Erfahrung gemacht.

Gabriel: Das Messer

Messer fand ich schon immer toll. Mit Hilfe der Quartalsarbeit konnte ich meinem Hobby, also dem Sammeln und Benutzen von Messern, besser nachgehen als zuvor. Rückblickend war mein Referat sehr spannend und auch hilfreich für meine Zukunft. Ich möchte mich noch bei den Zuhörern bedanken, für das höfliche und respektvolle Verhalten bei den Vorträgen.


Jaya: Das Buch

Ich fand es sehr schön, mich mal mit einem Gegenstand intensiv zu beschäftigen. Man erfährt sehr viele Hintergründe, von denen man oft noch gar nichts wusste. Die Idee, das Buch als mein Thema zu wählen, kam, als ich anfing mehr zu lesen. Mir gefiel das Eintauchen in eine andere Welt und ich wollte mehr über den Entstehungsvorgang wissen, was mich auch dazu brachte, anzufangen eine eigene Geschichte zu schreiben. Das Erarbeiten dieses Themas hat mir gezeigt, dass auch hinter den kleinsten und selbstverständlichen Gegenständen, sehr viel mehr stecken kann.

Jeremias: Verbrennungsmotor

Anfangs ein mulmiges Gefühl, dann Aufregung und anschliessend der grosse Moment, für 15 Minuten. Am Ende der Stolz und das Gefühl von Zufriedenheit. So ging es mir vor meinem Vortrag bis nach meinem Vortrag. Im Allgemeinen hat die Arbeit sehr Spass gemacht, mit ein paar Ausnahmen.


Johannes: Glas

Die Arbeit ist, wie es von aussen scheint, riesig, aber wenn man erst mal vorträgt, ist es eine Erlösung, nicht von etwas Schlechtem, sondern eine Hausaufgabe weniger. Ich, bei meinem Thema, habe auch Geschenke bekommen, von wildfremden Leuten. Es ist eine Riesenfreude, während dem Vortrag dem Minenspiel der Leute im Publikum zuzuschauen. Diese Arbeit ist auch für die Zukunft wichtig, denn sie bereitet einen auf grosse Vorträge in Studiengängen vor. Wer diese Arbeit machen muss, darf sich glücklich schätzen, dies zu erleben.


Lua: Das Seil

Ich fand es toll, noch etwas Neues über das Seil zu erfahren. Da ich schon vieles wusste, fand ich es einfacher, die Arbeit zu schreiben. Die Präsentation machte mich jedoch nervös.

Magdalena: Kleider und Mode

Ich fand es sehr schön, dieses Erlebnis der Quartalsarbeit und ihrer Präsentation mit meinen Klassenkameraden gemeinsam zu erleben und zu teilen. Es war eine gute Erfahrung und ich fühle mich angeregt, mehr über mein Thema Kleider und Mode herauszufinden und das Gelernte zu nutzen.


Nora: Das Foto

Ich habe in meinem Vortrag versucht, den Leuten das Fotografieren näher zu bringen. Auch bei meinem theoretischen Teil war mein Ziel, viel über die Komposition in einem Foto zu berichten und Tipps zu geben.
Ich fotografiere sehr viel und gerne, finde es jedoch immer noch schwer, das Gelernte einzusetzen, wobei es mir mittlerweile einfacher fällt und ich es hin und wieder auch schaffe, das Gelernte unbewusst in meine Fotos einfliessen zu lassen. Ich fand es auch sehr schön, meine Klassenkameraden dabei zu beobachten, wie sie sich verbesserten und schlussendlich sehr schöne Arbeiten und einen erfolgreichen Vortrag präsentierten.


Simon: Erdöl

Das Thema Erdöl hat mich sehr interessiert, vor allem die breite Auswahl an Themen, die sich auch sehr oft auf Geschichte und Politik beziehen, hat mir sehr gut gefallen.

Text: Schüler*innen der 9. Klasse
Fotos: Catherine Langenbach (Schulleitung)

Zurück

Impressum Datenschutz ©Rudolf Steiner Schule Kreuzlingen 2023

Es werden notwendige Cookies, Logaholic, OpenStreetMap, Youtube geladen!

Datenschutz Impressum