+41(0) 71 672 17 10

| Ort: Rudolf Steiner Schule Kreuzlingen

Eine Vergegenwärtigung: Herzeloyde – Eurythmie, Sprache, Musik und Lichtkunst

Am 28. Januar 2023 laden wir ab 19.00 Uhr zu einer besonderen Aufführung in den grossen Saal unserer Schule: "Eine Vergegenwärtigung: Herzeloyde" verbindet stimmungsvoll Eurythmie, Sprache, Musik und Lichtkunst zum Text von Rose Aggeler.


„So nimmt sie Abschied“ – dieses Motiv durchzieht das Leben Herzeloydes im Werk von Rose Aggeler. Erzählt wird die Lebensgeschichte der Mutter Parzivals, von Kindesbeinen an bis zu ihrem Tod und darüber hinaus. Figuren und Geschehnisse sind dem mittelalterlichen Epos von Wolfram von Eschenbach entlehnt.

Die Inszenierung zeigt das Lebenspanorama Herzeloydes und die Beziehung zu ihrem Sohn im Zusammenspiel vierer Künste. Sprachbilder, dramatische Charaktere und lyrische Stimmungen lassen die Welt Herzeloydes erlebbar werden. Die Eurythmie lässt das Publikum in die Seelenwelt der Figur eintauchen. Musik und Licht untermalen, konzentrieren und steigern das Geschehen.


Sprache:
Karin Naville, Maren Galbrecht
Eurythmie: Danielle Schmid
Musik: Charisse Dumlao, Fritz Burr
Licht: Francois Guillet
Künstlerische Begleitung: Lily Grunau

 

Zeit & Ort
  • Samstag, 28. Januar 2023, 19.00 Uhr
  • grosser Saal, Rudolf Steiner Schule Kreuzlingen

Eintritt
  • freie Spende
 

Zurück

Impressum Datenschutz ©Rudolf Steiner Schule Kreuzlingen 2022

Es werden notwendige Cookies, Logaholic, OpenStreetMap, Youtube geladen!

Datenschutz Impressum